Physiotherapeutisches Förderangebot unserer Schule

Die physiotherapeutische Förderung an der Peter-Räuber-Schule orientiert sich an der Individualität der Schülerin oder des Schülers. Sie sollen sich wohlfühlen, angenommen und unterstützt wissen. Motivation und Eigenaktivität stehen im Vordergrund.

Die Bewegungsentwicklung wird gefördert und in ihrer Vielfalt ermöglicht. Der Körper erfährt eine Regulation der Spannung. Stabilität, Haltung und Koordination verbessern sich. Dadurch werden Handlungsspielräume erweitert.

Ebenso sollen Spiel und Sprache und die sozial-emotionale Entwicklung unterstützt werden.

Durch Alltagsaktivitäten werden motorische Lernvorgänge angeregt und sensomotorische Erfahrungen ermöglicht. Ziel ist eine größtmögliche Selbstständigkeit. Durch ihren ganzheitlichen und schülerorientierten Ansatz grenzt sich die therapeutische Förderung von normalen „Übungsprogrammen“ ab. Zusätzliche ambulante Therapien sind ratsam und gewünscht.

 

Zum therapeutischen Angebot gehören ebenfalls das Erlernen und Fördern von Geh- und Stehmöglichkeiten sowie Alternativen und Lagerungen für den Unterricht und für zu Hause.

Die Bewegungsangebote im Therapiebad stellen eine zusätzliche willkommene Abwechslung dar.

Die Therapeutinnen lassen auf Wunsch und in Zusammenarbeit mit den Eltern erforderliche Hilfsmittel innerhalb der Schule anpassen. Es erfolgt eine intensive Zusammenarbeit mit Sanitätshäusern, die auf Kinder-Hilfsmittel spezialisiert sind und vor Ort über neue Rollstühle, Stehtrainer, Rollatoren, Sitzschalen, neue Orthesen etc. informieren und beraten.

Auf Wunsch von Eltern und Kollegen finden zweimal im Jahr Besuche von Dr. Frank aus dem...

...SPZ Braunschweig hier in der Schule statt, um anstehende Fragen und Probleme mit allen Beteiligten, Eltern, Lehrern, Kollegen, Schülerinnen und Schülern und den Therapeutinnen gemeinsam in gewohnter Umgebung zu besprechen.

nach oben